1: Die Soft- und Hardware…

Hardware:

Als erstes benötigt man einen halbwegs zuverlässigen Rechner. Um die Kosten niedrig zu halten habe ich einen alten Win XP besorgt mit 500 MB Ram, 120 GB Festplatte und einem Intel 3 Ghz Prozessor. Grafik und Sound onboard. Das reicht für MAME. Dazu gehört noch ein Flatscreen von LG. Auch ein älteres Modell und auch umsonst. Jetzt noch Boxen. Ich habe 2 billige von Hama für etwa 10 Euro genommen. Das reicht für den Sound.

20170420_130914

Dazu benötigte ich noch Tastatur und Maus. Ich habe mich für eine Wireless Lösung entschieden, da ich nicht mit Hyperspin oder Ähnlichem arbeiten möchte. Ich habe auch hier die billigsten genommen:

20170420_130925

Maus und Tastatur von Watson für 20 €.

Jetzt noch einen Joystick. Ich habe ein Set von diesem Anbieter für 20 € gekauft: http://www.ebay.de/usr/win2may

Ich habe diesen auch schon eingebaut und mit Mame32 UI getestet. Funktioniert ohne Fehler.

20170418_22173320170420_13085120170418_221707Da ich noch eine Plexiglasplatte über hatte, habe ich alles da rein gebaut. Die Verdrahtung der Platine ist eigentlich Kinderleicht. Ich habe die eingesteckt, das ich damit die Grundeinstellung in Mame nicht verändern musste. Die blau/weißen Kabel musste ich hierfür einmal umstecken, das sind die Anschlüsse für den Joystick, da oben und unten vertauscht waren. Alle anderen Buttons lassen sich Irgendwo aufstecken.

Software MAME 32 GUI:

Dann muss man allerdings die default.cfg Datei im Mame Verzeichnis anpassen. Ich habe auch hier die Voreinstellungen vorgezogen. Das einzige was nicht funktionierte war der Button für 2-Spieler.  Der Default.cfg code sieht so aus (C:/mame32/cfg/default.dfg):


 

<?xml version=“1.0″?>
<!– This file is autogenerated; comments and unknown tags will be stripped –>
<mameconfig version=“10″>
<system name=“default“>
<input>
<port type=“START1″>
<newseq type=“standard“>
KEYCODE_1 OR JOYCODE_1_BUTTON10
</newseq>
</port>
<port type=“COIN1″>
<newseq type=“standard“>
KEYCODE_5 OR JOYCODE_1_BUTTON9
</newseq>
</port>
</input>
</system>
</mameconfig>


Ich habe mal den relevanten Eintrag Fett gedruckt. Da sieht man sehr schön die Syntax von dem 1 Spieler Modus. Natürlich kann man das auch im Game selber über die TAB Taste -> Input (General) ändern. Bei mir aber überschreibt das Programm gerne mal die alten Daten. Darum mache ich das ausschließlich über die Datei, damit ich nicht dauernd alles anpassen muss. Ich habe die Datei wie folgt erweitert:


<?xml version=“1.0″?>
<!– This file is autogenerated; comments and unknown tags will be stripped –>
<mameconfig version=“10″>
<system name=“default“>
<input>
<port type=“START1″>
<newseq type=“standard“>
KEYCODE_1 OR JOYCODE_1_BUTTON10
</newseq>
</port>
<port type=“START2″>
<newseq type=“standard“>
KEYCODE_2 OR JOYCODE_1_BUTTON11
</newseq>
</port>
<port type=“COIN1″>
<newseq type=“standard“>
KEYCODE_5 OR JOYCODE_1_BUTTON9
</newseq>
</port>
</input>
</system>
</mameconfig>


Und so funktioniert es dann. Ich habe den 2-Spieler Button, wie oben ersichtlich in Port 11, den 1-Spieler Button in Port 10. Ich habe die Datei einfach mit dem Windows Editor bearbeitet…

Eins hab ich aber vergessen: Um ein Spiel im MameUi zu beenden, benötigt man die ESC Taste der Tastatur oder ein ebenfalls frei belegbarer Button. Buttons waren genug dabei, eben auch für komplexere Spiele die mehr Buttons zum Spielen benötigen.

Also habe ich einen zusätzlichen Button angeschlossen und die folgende Befehlszeile eingefügt:

</port>
<port type=“UI_CANCEL“>
<newseq type=“standard“>
KEYCODE_ESC OR JOYCODE_1_BUTTON8
</newseq>
</port>

So, jetzt brauche ich keine Maus und Tastatur mehr, da alles per Joystick bedienbar ist. Die MameUi habe ich in den Autostart gelegt. Jetzt benötigt man natürlich noch die passenden ROM´s. Einfach mal googlen :-)

Nachtrag:

Ich habe allerdings bei meinen Überlegungen vergessen, das der PC bei Anschluss an den Strom nicht automatisch hochfährt. Also habe ich den „ein“ Schalter des PC´s abgeklemmt und ebenfalls ein Joystickbutton eingebaut. Also, noch ein Button neben dem ESC Button…

Der Monitor geht glücklicherweise direkt an, wenn er Strom bekommt….

 

Nachtrag 2:

Außerdem benötige ich doch noch eine Maus, und ab und an die Tastatur. Darum habe ich seitlich ein USB Verlängerungskabel ans Gehäuse geklebt. So ist die Verbindung von Maus zu USB sichergestellt. Mame lässt sich zwar auch über Joystick bedienen, aber bei vielen Spielen ist eine Maus doch etwas bequemer, da man schon mit Joystick etwas länger braucht um zum alphabetisch letzten Titel zu kommen…

 

Nachtrag 3:

Ich habe Testweise mal „Amiga Forever“ installiert. Das ist zwar ganz nett, aber bessere Spiele gab es da auch nicht. Und außerdem funktioniert der Joystick nicht wirklich gut. Ich bevorzuge da doch Maus und Tastatur. War zu Zeiten des Amigas auch schon üblich…Darum spiele ich das lieber am normalen PC!

 

weiter zu… 2: Das Gehäuse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *